V7 Speedweek Motopark 2008 PDF Drucken E-Mail

 

+++ Zur Speedweek mit der Endurance WM im Motopark Oschersleben - Ruben wieder auf Platz 14 +++

ADAC, Junior Cup, Aprilia, 125, ccm, Ruben Nowak, RubenRacing, #24, MotoGP, IDM, Motopark Oschersleben, Sachsenring, Nürburgring, Salzburgring, Most, Eurospeedway Lausitzring, Hockenheimring, Wolfgang Brink, Dennis Brink, Ruben Nowak, RubenRacing, Michael Schumacher, NGK, AlphaTechnik, Intermot

Zusammenfassung

Es war ein dichtgedrängter Freitag mit Freiem Training und zwei Zeittrainings und Sonnenschein - Regen - Sonnenschein.

Qualifikation am Freitag: Ruben schafft als als einer der wenigen das erste Zeittraining auf dem Motorrad zu überstehen.
Hier kam Platz 15 heraus.Nach dem zweiten Zeittraining bei Sonnenschein wurden die Karten neu gemischt, allerdings
kam hier für Ruben nur Platz 20 raus - eine schwere Vorraussetzung für's Rennen.

Rennen am Samstag: Ruben konnte beim Start einige Plätze gut machen. Es bildeteten sich mehrere Gruppen in denen
harte aber faire Zweikämpfe geführt wurden. Ruben führte lange Zeit die Verfolgergruppe an. Er musst sich auf dem
Zielstrich aufgrund einer Gelbphase Patrick Buschkönig geschlagen geben und kam auf Platz 14 in die Punkte.

Ruben führt Verfolgergruppe im Rennen zur Speedweek an

ADAC, Junior Cup, Aprilia, 125, ccm, Ruben Nowak, RubenRacing, #24, MotoGP, IDM, Motopark Oschersleben, Sachsenring,
Nürburgring, Salzburgring, Most, Eurospeedway Lausitzring, Hockenheimring, Wolfgang Brink, Dennis Brink, Ruben Nowak,
RubenRacing, Michael Schumacher, NGK, AlphaTechnik, Intermot

Zeittraining am Freitag, 08.08.2008

Drei Termine standen am Freitag auf dem Plan: sowohl das freie Training als auch beide Zeittrainings wurden ab-
solviert. Da konnte man nur hoffen, dass alles gut geht.
Pünktlich zum ersten Zeittraining setzte der Regen ein. Viele Piloten nutzten noch die ersten 2-3 Runden um eine
gute Zeit zu fahren. Manche schafften nicht einmal eine Runde. Viele Fahrer fanden sich an der Bande am Ende
der Gegengerade nach einem Sturz ein. Ruben blieb sitzen und kam auf Platz 15 zurück.
Interessant waren hier Platzierungen von Daniel Weber auf 7 und Robert Neubert auf 8. Hier zeigten beide ihr
Feingefühl bei nasser Strecke.

Das zweite Zeittraining mischte alle Karten neu - es war trocken! Sebastian Skibbe hatte sich wohl viel vorge-
nommen: Sowohl bei Regen als auch im Trockenem fuhr er auf Startplatz 1 in der Quali!
Ruben verpatzte das zweite Zeittraining etwas und kam auf Platz 20 rein - er kann hier wesentlich mehr und
wir hofften, er würde dies am Samstag im Rennen beweisen.

Rennen am Samstag, 09.08.2008

Das Rennen fand am Vormittag statt - Wir hatten den Vortritt vor der Endurance WM am Nachmittag und der IDM
am Sonntag!

Ruben hatte einen guten Start - allerdings war von Startplatz 20 schnell die Strecke vor ihm zu!
Es bildete sich eine große erste Gruppe. Ruben befand sich im zweiten Pulk. Durch die Kämpfe innerhalb der Gruppe
war ein Aufholen auf die Spitzengruppe eine ganze zeitlang nicht möglich. Als Ruben sich an die Spitze der Ver-
folger setzen konnte gelang es ihm in Runde 10 schnellere Zeiten zu fahren, als die Spitzengruppe. Sie holten
auch etwas auf. Allerdings war ein Aufschliessen nicht mehr möglich. In der letzten Kurve verhinderte eine Gelb-
phase ein Überholmanöver von Ruben - er musste Patrick ziehen lassen und kam auf 14 ins Ziel.

Insgesamt war es ein sehr spannendes Rennen mit vielen Positionswechseln.
Danach konnten wir uns die Endurance WM und am Sonntag die IDM anschauen.

Die Jungs aus der WM zeigten eindrucksvoll Zeiten um 1:29-1:30 und dies auch noch bei anbrechender Dunkel-
heit - Kompliment!

Am Sonntag wurden die IDM-Rennen auch alle nass gestartet oder abgebrochen und als Wetrace neu gestartet!
Es gab interessante Fights - aber leider auch viele Stürze in der 125ccm-Klasse. Luca Grünwald war ganz vorn mit
dabei, wurde aber durch den Sturz eines Mitstreiters in Mitleidenschaft gezogen, sodass er auch kurz darauf
aufgrund technischem Defekt stürzte.
Interessant waren die Rennen der Superbikes: Jörg Teuchert sicherte sich durch erstklassige Start von der Pole Position
und überlegter Fahrweise zweimal die volle Punktzahl. Etwas Pech hatte hier Nina Prinz. Sie wollte nach der Überholung
von Andy Meklau zuviel und stürzte in der letzten Runde auf aussichtsreicher Position - Schade!

Die Rennsaison ist fast vorbei Weinen. Wir können nicht warten bis zum Hockenheimring und starten zwischendurch bei
den 24h am Harzring von Aschersleben! Sieht man sich dort?!

Team Rubenracing

ADAC, Junior Cup, Aprilia, 125, ccm, Ruben Nowak, RubenRacing, #24, MotoGP, IDM, Motopark Oschersleben, Sachsenring, Nürburgring, Salzburgring, Most, Eurospeedway Lausitzring, Hockenheimring, Wolfgang Brink, Dennis Brink, Ruben Nowak, RubenRacing, Michael Schumacher, NGK, AlphaTechnik, Intermot